letzte Aktualisierung: Mai 2018

Die aktuellen Bilder sind im Fotoalbum einsehbar!

Ortsgruppenvorstand 2016-2020
Vorstand2016
v.l.: Stephanie Kühne, Anja Görlach, Annette Huwald-Busse, Günter Puhlmann,  Marty Falk, Reinhard Wagener, Lena Hundertmark,  Jörg Skarba und  Thomas Walter. es fehlt Sven Müller 

Aktuelles


Vielen Dank für Eure Teilnahme!
Gemeinsam gestaltet –
Kundgebung und Familienfest am1. Mai

Gemeinsam gestalten die Ortsgruppe Langelsheim der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IGBCE) und der DGB den 1. Mai, den traditionellen „Tag der Arbeit“. Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto "Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit". 

Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass es in unserer Gesellschaft ungerecht zugeht. Obwohl die Wirtschaft boomt und die Staatsfinanzen solide sind wie lange nicht mehr, klafft die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander. Unsicherheiten und ein hoher Druck auf dem Arbeitsmarkt sind für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer seit langem spürbar. Viele Menschen machen sich Sorgen um ihre Zukunft, ihre Alterssicherung und die Chancen ihrer Kinder. 

Fred_Hartmann

Durch die Krnakheit von Inga Elsholz-Krüger ist Fred Hartmann, Gewerkschaftssekretärin des Landesbezirks Nord, eingesprungen.

Der nachfolgende Artikel ist in der Goslarschen Zeitung am 02.05.2018 erschienen:

GZ

Ankündigung 1. Mai 2018:

Dieses Jahr wird Inga Elsholz-Krüger, Gewerkschaftssekretärin des Landesbezirks Nord der IGBCE auf diese Themen eingehen. Um 10.00 Uhr geht es in Langelsheim auf dem Freiheitsplatz los.

Im Anschluss an die Kundgebung lädt die Ortsgruppe zum Familienfest ein. Mit dabei ist die IGBCE Jugend des Bezirks Wolfenbüttel, der Kinderschutzbund und die DRK Bergwacht aus Langelsheim. Bei musikalischer Untermalung gibt es Bratwurst und Kaltgetränke oder vom Kinderschutzbund Langelsheim Kaffee und Kuchen. Für die Kinder ist einiges geplant. Von Kinderschminken, Malen bis zur beliebten Hüpfburg ist alles organisiert. Alle Teilnehmerinnen & Teilnehmer der Maikundgebung des DGB (10h) erhalten einmalig bis max. zum Abschluss der Rede von der Ortsgruppe einen Verzehr- + einen Getränkegutschein sowie ein Gratislos für die Verlosung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gutscheine nur persönlich an jede einzelne Person ausgegeben werden.

Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit – dafür stehen wir! Dafür kämpfen Gewerkschaften! Sei dabei und kämpfe mit am 01. Mai von 10-13 Uhr in Langelsheim auf dem Freiheitsplatz!

 

.


Artikel_GZ
BegrMirkoRede

weitere Bilder findet ihr in unserem Fotoalbum!

IGBCE-Jugend Wolfenbüttel - 1. Mai in Langelsheim

Dank der IGBCE-Jugend war auch die Verpflegung von Kaffee und Kuchen gesichert. Dies wurde von den Teilnehmer an hervorragend angenommen, so dass nichts von dem Kaffee und Kuchen übrig geblieben ist. Herlichen Dank an die fleißigen Helfer.
Jugend3Jugend1Jugend2

Ortsgruppe Langelsheim qualifiziert ihre Vertrauensleute

Anfang April hat die Ortsgruppe Langelsheim ihre neu gewählten Vertrauensleute an einem Samstag zu einer Basisqualifikation eingeladen. 29 Vertrauensleute der Langelsheimer Betriebe Chemetall, Rockwood Lithium, Synthomer und Heubach nahmen an der Schulung teil. Im Vordergrund standen die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Vertrauensleute sowie die Zusammenarbeit mit anderen Gremien.

Bereits einen Tag früher fand ein Austausch mit reger Diskussion zwischen den Vorsitzenden, den Stellvertretern und den Bildungsobleuten der Betriebsratsgremien und Vertrauensleute der Chemetall, Rockwood Lithium, Synthomer und Heubach mit dem Vorstand der IGBCE Ortsgruppe Langelsheim statt.

Nach Rückmeldung der Teilnehmer wurden trockene Themen mit viel Spaß und tollen Methoden vermittelt, so dass zusätzlich nicht nur Inhalte vermittelt wurden, sondern auch ein Netzwerk entstand. Am Ende des Tages wurde auch der Wunsch nach weiteren thematischen Treffen geäußert. Als nächste Aktivität unterstützen die Vertrauensleute die Maikundgebungen am 01. Mai 2017. Alle freuen sich auf ein tolles Jahr und eine aktive Zusammenarbeit!

GruppeSeminar

IGBCE und DGB laden gemeinsam zum 1. Mai ein

Die IGBCE Ortsgruppe Langelsheim lädt gemeinsam mit dem DGB zum Tag der Arbeit ein. Am 01. Mai geht es um 10.00 Uhr mit der Maikundgebung los. Unter dem Motto "Wir sind viele – Wir sind eins!" ruft der DGB zur Teilnahme an den Maikundgebungen auf. Mirko Richter von der IG Metall Süd-Niedersachsen-Harz wird dabei soziale Arbeitnehmerinteressen in den Mittelpunkt stellen wie Gerechtigkeit, gute Arbeit, sichere Renten und gute Bildung aber auch Klare Kante gegen Rechts. Es ist an der Zeit für mehr Demokratie und wir brauchen Zeit für mehr Solidarität! Im Anschluss an die Kundgebung startet das Familienfest der IGBCE Ortsgruppe Langelsheim diesmal auch unter der Beteiligung der IGBCE Jugend. Freut euch hier auf zusätzliche Aktionen. Jeder Teilnehmer bekommt zu Beginn der Kundgebung (vor 10 Uhr) einen Verzehr- und einen Getränke-Gutschein sowie ein Los für die anschließende Verlosung. Auch wieder geplant ist eine Hüpfburg, Bratwurst und Kuchen angeboten werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer die an der Veranstaltung teilnehmen. Am 1. Mai können sich IGBCE-Mitglieder auch wieder zu den geplanten Veranstaltungen der Ortsgruppe anmelden.

RenteGerechtigkeit


                          

J E T Z T        A N M E L D E N !!!
Familienfest am 1. Mai 2017                                                                                  Aushang 1. Mai
Familienfahrt in den Leipziger Zoo                                                                         Aushang Zoo
Wellnesswochenende Frauen in Heiligenstadt                                                         Aushang Wellness
15. politisches Grünkohlessen                                                                                Aushang Grünkohl
Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Berlin                                                                 Aushang Weihnacht
Termine und weitere Veranstaltungen findet Ihr im Bildungsflyer oder in der Rubrik Termine!

Die IGBCE Ortsgruppe Langelsheim
lädt zum 13. politischen Grünkohlessen ein.

Wir treffen uns am Freitag, 06. November um 18:00 Uhr im Hotel zum Löwen.

Unser diesjähriger Referent - Lothar Hanisch, DGB Regionsgeschäftsführer Südniedersachsen-Harz, berichtet über den aktuellen Stand zu den geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa (TTIP) sowie Europa und Kanada (CETA). Wozu brauchen wir diese Abkommen? Wer hat Vorteile? Wer hat Nachteile? 250.00 Menschen haben dazu in Berlin am 10. Oktober demonstriert - weltweit waren es mehrere Millionen. Gemeinsam forderten die Demonstrierenden die Sicherung und den Ausbau von Arbeitnehmerrechten sowie von Sozial-, Umwelt- und Verbraucherstandards. Wie waren die Eindrücke - wie geht es weiter?

Im Anschluss an die Diskussion werden alle Mitglieder der IG BCE zum Grünkohlessen eingeladen. Für Mitglieder der IGBCE ist die Veranstaltung kostenlos, Nichtmitglieder bitten wir um einen Kostenbeitrag in Höhe von 5 Euro. Um die Veranstaltung zu organisieren und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird um verbindliche Anmeldung bis Montag 02.11.2015 gebeten. Telefonische Anmeldungen nimmt Reinhard Wagener (05326-3813) entgegen, schriftlich über info@igbce-langelsheim.de oder bei allen Vorstandsmitgliedern.

1. Mai in Langelsheim: Für mehr Gerechtigkeit

Gaeste„Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa“ – diese Forderungen wurden auch in Langelsheim von rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern untermauert. Zum Einstieg wies Michael Bachmann unter anderem bereits auf die Missstände hin, die verbessert werden müssen. Es kann nicht sein, dass sich Leiharbeit weiter durchsetzt. Soziale Sicherheit ist gefordert, gerade bei Prekärer Beschäftigung. Fehlentwicklungen müssen von der Politik erkannt und abgebaut werden.

 

Der Gewerkschaftssekretär Thomas Bulang von der Industriegewerkschaft, Bergbau und Energie unterstrich in seiner engagierten Rede diese Äußerungen. Es geht um eine neue Ordnung der Arbeit. Dazu gehören die Stärkung der Mitbestimmung, ein flächendeckender Mindestlohn von mindestens 8,50€ und eine Reform der Rente. Minijobs und Leiharbeit boomen und wer heute für wenig Geld arbeitet, bekommt auch später weniger Rente! Die drastischen Unterschiede in der Verteilung von Vermögen und ChanceRednern sind nicht akzeptabel. So fordern die Gewerkschaften auch eine gerechtere Steuerpolitik. In Deutschland ist viel Geld vorhanden. Es wird allerdings immer ungerechter verteilt. Während die Einkommen der Mittelschicht stagnieren und die der unteren Einkommensbezieher gesunken sind, hat der Reichtum der obersten zehn Prozent unaufhörlich zugenommen. Die reichsten zehn Prozent besitzen über die Hälfte des Gesamtvermögens in Deutschland.

Deshalb muss eine Steuerpolitik für mehr Gerechtigkeit sorgen. "Wir erwarten von der künftigen Bundesregierung hier tätig zu werden und für bessere Steuergerechtigkeit zu sorgen. Dazu gehört als erster Schritt die Steuerhinterziehung wirkungsvoll zu bekämpfen." so Thomas Bulang  

Im Anschluss an die Mairede lud die IGBCE Ortsgruppe Langelsheim zum Familienfest ein. Bei Kaffee, Kuchen, Bier oder Bratwurst konnten die Themen weiter diskutiert werden. Für die Veränderung der Alterssicherung wurden bereits Unterschriften auf einem Plakat gesammelt. Das Thema wird ein Schwerpunkt bis zur nächsten Bundestagswahl sein. Schrittweise sollen Reserven bei der Rentenversicherung angespart werden, damit auf lange Sicht das Rentenniveau stabilisiert werden kann. Die Rente mit 67 soll dabei ausgesetzt werden und die Erwerbsminderungsrente verbessert werden. Eine zentrale Kundgebung zu diesem und anderen Themen zur Bundestagswahl ist für den 07. September 2013 in Hannover vorgesehen. Hierfür werden bereits Anmeldungen entgegen genommen.


IGBCE Langelsheim -
Diskussionsrunde zur Landtagswahl 

Beim 10. politischen Grünkohlessen der IGBCE Ortsgruppe Langelsheim starteten die Landtagskandidaten Almut Broihan (CDU) und Dr. Alexander Saipa (SPD) ihren Wahlkampf. Als Moderator hatte die Ortsgruppe Bernd Westphal, Vorstandssekretär bei der IGBCE in Hannover eingeladen.

Kandidaten

Gleich zu Beginn der Debatte zeigten sich unterschiedliche Sichtweisen zum Thema Bildung auf. Das breit diskutierte Spektrum von der frühkindlichen Bildung bis hin zu unterschiedlichen Schulformen sowie Studiengebühren zeigte, dass beide Kandidaten gute Bedingungen in der Bildung gewährleisten wollen. Dr. Alexander Saipa stellte dabei heraus, dass dies möglichst in Ganztagsschulen und mit einem kostenlosen Bildungsangebot (Studiengebühren) gewährleistet werden muss. Wobei gute Lernbedingungen mit Frau Almut Broihan nur mit Studiengebühren umgesetzt werden können, damit z.B. mehr Professoren und gute Bildungsstandards bleiben. Zum Thema Finanzen wurden die Kandidaten direkt aus dem Publikum gefragt, wo das Geld her kommen soll, für die Vorhaben, die umgesetzt werden sollen. Neue Einnahmequellen sollen generiert werden. Dr. Alexander Saipa nahm direkt Bezug dazu: "Wir müssen mehr Einnahmen erzeugen. Dies geht z.B. mit der Wiedereinführung der Vermögenssteuer, einer Neugestaltung der Erbschaftssteuer und die Erhöhung des Spitzensteuersatzes.“ Zusätzlich brauchen wir gute Arbeit mit fairen Löhnen und Mindestlöhne dort, wo keine starken Tarifpartner gute Tarifabschlüsse für die Beschäftigten aushandeln können. Nur so können die Beschäftigten vor immer mehr Lohndumping geschützt werden.“

Teilnehmer















Das Informations- und Freizeitangebot richtet sich an alle Kolleginnen und Kollegen sowie deren Angehörige. Es dient der individuellen Form, indem es persönliche und berufliche Orientierung und Qualifizierung ermöglicht und fördert. Darüber hinaus nehmen wir Eure Vorschläge an und setzen sie nach unseren Kräften um.