Neue Erreichbarkeitszeiten
im Bezirk Wolfenbüttel
Liebe Mitglieder, liebe Besucher unserer Web-Site,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir sind fleißig am Planen für das Bildungsprogramm 2012. In 2011 haben wir hohen Zuspruch zu vielen Veranstaltungen bekommen, so dass wir versuchen, Eure Erwartungen an das neue Bildungsprogramm auch im nächsten Jahr zu erfüllen!
Unsere Mitgliederversammlung ist für den 03. Februar 2012 geplant. Dort werden wir alle Veranstaltungen vorstellen und die ersten Anmeldungen entgegennehmen.

Wir wünschen Euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit, schöne Weihnachtsfeiertage und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr.

Euer Ortsgruppenvorstand

11. politisches Grünkohlessen der IGBCE
Ortsgruppe Langelsheim

 

Am 08. November 2013 lädt die Ortsgruppe Langelsheim der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie und Energie ihre Mitglieder und Gäste zu ihrem jetzt schon 11. politischen Grünkohlessen ein. Los geht’s um 18.00 Uhr im Hotel zum Löwen.

„Zeit, weiter zu denken.“ - unter diesem Motto veranstaltete die IG BCE vom 13. bis 18. Oktober 2013 in Hannover ihren 5. Ordentlichen Gewerkschaftskongress. Neben Wahlen, Abschieden und Antragsberatungen standen auch Besuche von Politikern wie Martin Schulz, Angela Merkel, Ursula von der Leyen, Günther Oettinger und Sigmar Gabriel auf dem Programm. Unter anderem schlug die IG BCE ein neues Bündnis für „Gute Arbeit“ vor. Wie die zukünftige politische Ausrichtung der IGBCE ist und was die IGBCE im politischen Umfeld bewirken will wird Thema auf dem Grünkohlessen sein. Dabei berichten einige Teilnehmer des Gewerkschaftskongresses  live von ihren Eindrücken.

Vor der Diskussion, laden wir die Mitglieder der IGBCE zum Grünkohlessen ein. Gäste bitten wir um eine Kostenbeteiligung von 5,00 €. Die Diskussion beginnt um 19:00 Uhr. Um die Veranstaltung zu organisieren und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir um verbindliche Anmeldung bis  04.11.13 bei Anja Görlach (Tel: 05382-907 234, info@igbce-langelsheim.de) oder Reinhard Wagener (Tel: 05326-3813).


1. Mai in Langelsheim: Für mehr Gerechtigkeit

Gaeste„Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa“ – diese Forderungen wurden auch in Langelsheim von rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern untermauert. Zum Einstieg wies Michael Bachmann unter anderem bereits auf die Missstände hin, die verbessert werden müssen. Es kann nicht sein, dass sich Leiharbeit weiter durchsetzt. Soziale Sicherheit ist gefordert, gerade bei Prekärer Beschäftigung. Fehlentwicklungen müssen von der Politik erkannt und abgebaut werden.

 

Der Gewerkschaftssekretär Thomas Bulang von der Industriegewerkschaft, Bergbau und Energie unterstrich in seiner engagierten Rede diese Äußerungen. Es geht um eine neue Ordnung der Arbeit. Dazu gehören die Stärkung der Mitbestimmung, ein flächendeckender Mindestlohn von mindestens 8,50€ und eine Reform der Rente. Minijobs und Leiharbeit boomen und wer heute für wenig Geld arbeitet, bekommt auch später weniger Rente! Die drastischen Unterschiede in der Verteilung von Vermögen und ChanceRednern sind nicht akzeptabel. So fordern die Gewerkschaften auch eine gerechtere Steuerpolitik. In Deutschland ist viel Geld vorhanden. Es wird allerdings immer ungerechter verteilt. Während die Einkommen der Mittelschicht stagnieren und die der unteren Einkommensbezieher gesunken sind, hat der Reichtum der obersten zehn Prozent unaufhörlich zugenommen. Die reichsten zehn Prozent besitzen über die Hälfte des Gesamtvermögens in Deutschland.

Deshalb muss eine Steuerpolitik für mehr Gerechtigkeit sorgen. "Wir erwarten von der künftigen Bundesregierung hier tätig zu werden und für bessere Steuergerechtigkeit zu sorgen. Dazu gehört als erster Schritt die Steuerhinterziehung wirkungsvoll zu bekämpfen." so Thomas Bulang  

Im Anschluss an die Mairede lud die IGBCE Ortsgruppe Langelsheim zum Familienfest ein. Bei Kaffee, Kuchen, Bier oder Bratwurst konnten die Themen weiter diskutiert werden. Für die Veränderung der Alterssicherung wurden bereits Unterschriften auf einem Plakat gesammelt. Das Thema wird ein Schwerpunkt bis zur nächsten Bundestagswahl sein. Schrittweise sollen Reserven bei der Rentenversicherung angespart werden, damit auf lange Sicht das Rentenniveau stabilisiert werden kann. Die Rente mit 67 soll dabei ausgesetzt werden und die Erwerbsminderungsrente verbessert werden. Eine zentrale Kundgebung zu diesem und anderen Themen zur Bundestagswahl ist für den 07. September 2013 in Hannover vorgesehen. Hierfür werden bereits Anmeldungen entgegen genommen.


Das Herbstprogramm steht - jetzt anmelden!

9. Grünkohlessen am 04. November 2011 im Hotel zum Löwen
Frauen Wellness-Wochenende in Bad Soodenallendorf v. 18.-20. November 2011
Adventfahrt nach Hamburg 26. November 2011

Famlienfahrt in den Zoo Hannover

Deutschlands spektakulärster Zoo mit über 2.000 Tieren, gut 5 km Rundweg durch 7 Zoowelten, Shows, Bootsfahrt, Unterwasserwelt, Streichelzoo, ...

Ein Spaß für die ganze Familie. Am 27. August 2011, 8.30 Uhr gehts los. Jetzt Anmelden und Karten abholen!   Aushang_Familienfahrt_2011

ElefantenEisbären


1. Mai - Kundgebung & Familienfest in Langelsheim

Die Ortsgruppe Langelsheim der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IGBCE) lädt alle Mitglieder sowie Interessierte in und um Langelsheim am 1. Mai um 10.00 Uhr ins Schulzentrum Langelsheim zum traditionellen Tag der Arbeit mit anschließendem Familienfest ein.

Motto

Der Referent Nils Hindersmann aus dem IGBCE-Bezirk Wolfenbüttel widmet sich in seinem Vortrag dem Thema: Das ist das Mindeste! Faire Löhne, gute Arbeit, soziale Sicherheit. Allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht ein gerechter Anteil am Aufschwung zu. Dies muss auch bei Leiharbeitern ankommen. Gute Arbeit muss anständig bezahlt werden statt noch mehr Leiharbeit und Niedriglöhne einzuführen, die die soziale Ordnung und die Tarifverträge aushöhlen. Auch geht es in diesem Jahr um soziale Gerechtigkeit. Wir alle haben ein Recht auf ein gutes solidarisches Gesundheitssystem und ein angemessenes Auskommen im Alter. Dies sind nur ein paar Blitzlichter, um die es am 1. Mai politisch geht.

Beim anschließenden Familienfest der Ortsgruppe bleibt fast kein Wunsch offen. Bei musikalischer Untermahlung gibt es Bratwurst und Kaltgetränke oder vom Kinderschutzbund Langelsheim Kaffee und Kuchen. Für die Kinder ist einiges geplant. Von Kinderschminken, Malen bis zur Hüpfburg ist alles organisiert.

Wir sehen uns - am 1. Mai um 10 Uhr in Langelsheim!


Es ist geschafft!!! Chemie Tarifabschluss bei 4,1%

Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie steigen um 4,1 Prozent. Darauf haben sich IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am Donnerstag (31. März) in Bad Honnef nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon geeinigt. Der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis wertete das Ergebnis als "einen guten, tragfähigen Kompromiss nach einer harten Auseinandersetzung. Im vergangenen Jahr haben wir einen Brückenvertrag von der Krise in den Aufschwung abgeschlossen, jetzt haben wir, wie angekündigt, einen Aufschwungvertrag unter Dach und Fach gebracht. Das zeigt: Die Chemie-Sozialpartnerschaft ist eine stabile Basis, um auch schwierige Fragen vernünftig und angemessen zu lösen." (Quelle: www.igbce.de)




Einladung zur 1. Mai Veranstaltung mit Familienfest
Aushang
Auch in diesem Jahr lädt die Ortsgruppe Langelsheim der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IGBCE) alle Mitglieder und Interessierte ab 10.00 Uhr am 1. Mai zum traditionellen Tag der Arbeit mit anschließendem Familienfest ein.
Der Referent Francesco Grioli aus der Hauptverwaltung der IGBCE widmet sich in seinem Vortrag dem Thema: Wir gehen vor – Gute Arbeit, gerechte Löhne, starker Sozialstaat. Die Bandbreite ist groß, von Bildung, Niedriglöhne, prekäre Arbeitsplätze, Kurzarbeit, gute Ausbildung bis hin zur Regulierung der Finanzmärkte. Gerade in der wirtschaftlich schwierigen Zeit spielen diese Themen eine große Rolle.
Kinderschminken

Überraschung beim politischen Grünkohlessen

Mehr als 80 Teilnehmer konnten überraschend mit dem jüngsten Bundestagsabgeordneten Florian Bernschneider, FDP, aus Braunschweig diskutieren. Gleich zu Beginn nahm Referent Thomas Diekmann aus der Abteilung Mitbestimmung der IG BCE Hauptverwaltung Bezug auf die bevorstehenden Änderungen im Gesundheitssystem und den daraus resultierenden einseitigen zusätzlichen Belastungen der Arbeitnehmer. Florian Bernschneider verteidigte den Koalitionsvertrag und verwies darauf, dass Arbeit günstiger werden muss. Deshalb müsse eine Abkopplung von den Lohnkosten stattfinden und eine Steuerfinanzierung aufgebaut werden. Eine Verabschiedung aus der Solidargemeinschaft soll es nicht geben, im Gegenteil die Regierung tue alles um die sozialen Sicherungssysteme zu erhalten. Eine dritte Säule, wie bei der Rentenversicherung ist ein Weg dahin.  Die Anmerkungen wurden von den meisten Teilnehmern kritisch gesehen. Die einseitige Erhöhung für Versicherte mit niedrigem Einkommen und die Entlastung bei höheren Einkommen werden als ungerecht und Verabschiedung aus dem Sozialsystem gewertet. 

Positiv wurde die Erhaltung des Kündigungsschutzes gewertet. Allerdings wird durch die Öffnung mehrfacher befristeter Arbeitsverträge Tür und Tor für Dauerbefristungen gegeben. Dies trifft gerade die jüngere Generation, da ohne Festvertrag auch keine Familienplanung stattfindet. Den Vorwurf der Klientelpolitik wies Florian Bernschneider zurück Die Änderungen der Erbschaftssteuer, die Erhöhung des Kinderfreibetrags und die Anhebung des Kindergeldes sind nicht nur einer bestimmten Zielgruppe zuzuordnen. Kritik aus der Versammlung gab es dennoch, da gerade die Erhöhung des Kinderfreibetrags  den Besserverdienenden  zu Gute kommt. 

Eine Zusammenfassung des Koalitionsvertrages ist hier einsehbar.  Bilder sind im Fotoalbum verfügbar.

Pressebericht der Goslarschen Zeitung


"Druck machen: Für gerechte Politik-gegen soziale Kälte"
Demonstration am 06.11.2010 in Hannover

Wir waren unter den 15.000 Teilnehmern!!!

Fotos sind aktuell im Fotoalbum zu sehen

So schreiben verschiedene Internetseiten:

Suite 101   Deutschland in Schieflage: Demo gegen soziale Kälte in Hannover
DGB und SoVD haben zur Demonstration für gerechte Politik und gegen soziale Kälte aufgerufen und 15.000 sind nach Hannover gekommen.

Pünktlich 5 vor 12 begann auf dem Opernplatz die Kundgebung. Hartmut Meine, Bezirksleiter IG Metall, forderte nach Wirtschaftsdemokratie und warnte die Regierenden: „Schau her, wir lassen uns nicht alles gefallen“. Er attackierte Spekulanten, die die Krise verursacht haben und denen man das Handwerk endlich legen müsse. Gleichzeitig sprach er sich entschieden gegen die Rente mit 67: Wer dafür eintrete, habe keine Ahnung über die Praxis. Der Arbeitsministerin Ursula von der Leyen schlug er vor, sich die Arbeit in den Betrieben anzuschauen oder mehrere Praktika zu absolvieren. Hartmut Meine bezweifelte die Fachkräftemangel und verlangte Ausbildungsplätze, die Übernahme von Leiharbeitern und Auszubildenden, wie auch die Bildung und Fortbildung nicht nur in den Sonntagsreden

DGB:

Auf der DGB-Kundgebung in Hannover im Rahmen der Herbstaktionen der Gewerkschaften erklärte Michael Sommer, DGB-Vorsitzender:

"... Wie immer, wenn das Kapital die Karre in den Dreck fährt, sind es die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die es wieder richten müssen. Und jetzt, wo es vermeintlich wieder aufwärts geht, werden wir behandelt nach dem alten Motto: Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen. Doch so haben wir nicht gewettet. Wir fordern unseren gerechten Anteil. Wir wollen eine faire Behandlung. Und wir wollen nicht allein für eine Krise bezahlen, die wir nicht verursacht haben....."


ARD Tageschau:

DGB-Demonstranten fordern politischen Kurswechsel

Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer kritisierte: "Mit ihrer grenzenlosen Gier hat die Wirtschaftselite die Welt an den Rand des Ruins getrieben und sie packt sich heute schon wieder ungehemmt die Taschen voll, weil die Bundesregierung sich ihren Interessen beugt."


8. politisches Grünkohlessen war ein voller Erfolg
- jetzt Demo in Hannover unterstützen -


Artikel als PDF ausdrucken


Mit fast 100 Teilnehmern blieb beim diesjährigen Grünkohlessen am Freitag 22.10.10 kein Stuhl unbesetzt. Das Thema Gesundheitsreform fand großes Interesse bei den Mitgliedern der IG BCE-Ortsgruppe in Langelsheim. Die erste größere Diskussion entwickelte sich gleich zu Beginn, als der Referent Eckehard Linnemann, Leiter der Abteilung Soziales der IG BCE, die Ausgestaltung des Gesetzes und das Vorgehen der Bundesregierung erläuterte.

Das Gesetz soll so gestrickt werden, dass es zustimmungsfrei vom Bundesrat bleibt. Ebenfalls ist vorgesehen es noch im Dezember zu verabschieden, so dass es ab 01.01.2011 Gültigkeit hat. Dann kommen auf die Versicherten die ersten Beitragssteigerungen von 7,9% auf 8,2% zu. Zusätzlich können die Krankenkassen noch Zusatzbeiträge erheben. Und da der Arbeitgeberanteil eingefroren wird, tragen die nächsten Steigerungen die Versicherten ganz allein. Schon heute ist abzusehen, dass die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) mehrere Mrd. Euro Fehlbeträge haben werden. Eine Studie der Uni Köln hat bei einer Steigerung der Gesundheitskosten von zwei Prozent jährlich eine Kopfpauschale innerhalb der nächsten zehn Jahre auf über 70 zusätzliche Euro im Monat errechnet.

Arbeitnehmer_zahlen_mehr

Hitzige Wortwechsel entwickelten sich dann auch, als das Thema Vorkasse vorgestellt wurde. Hier sollen Sachleistungen aus der GKV vorab von dem Patienten bezahlt werden. "Die Folge wäre, dass die Versicherten noch mehr draufzahlen müssten und im Zweifel abgezockt werden. Außerdem könnten es sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, insbesondere Geringverdiener, oder Rentnerinnen und Rentner gar nicht leisten, für medizinische Leistungen in Vorleistung zu treten." warnte Annelie Buntenbach, DGB Vorstandsmitglied, bereits am 29.09.10 in Berlin.  

Vortrag Eckehard Linnemann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik der IG BCE

Am Ende der politischen Debatte war klar, dass alle gemeinsam einen Protest gegen die sozialen Ungerechtigkeiten zum Ausdruck bringen müssen. So wurde gleich an dem Abend die Petition    Köpfe     gegen    Kopfpauschale    von    den  Teilnehmern    unterschrieben   und   am 06. November 2010 wird die Demonstration "Druck machen: Für gerechte Politik - gegen soziale Kälte" unterstützt. Start ab Langelsheim ist 8.15h und Rückankunft ca. 15.00 Uhr. Damit genügend Busplätze zur Verfügung stehen, bittet der Vorstand um Anmeldung: Annette Huwald-Busse, Tel: 05346/2784 bzw. Reinhard Wagener (Tel: 05326-3813) oder per Mail an info@igbce-langelsheim.de.                                                     

Aufruf zur Demo - Für gerechte Politik

Teilnehmer




1. Mai Kundgebung mit Familienfest -
Das Kasino des Kapitalismus muss geschlossen werden!

Der Referent Francesco Grioli aus der Hauptverwaltung der IGBCE nahm in seiner erfrischenden und lebhaften Rede Bezug zum Motto: Wir gehen vor – Gute Arbeit, gerechte Löhne, starker Sozialstaat. Hauptthema war neben der Zunahme schlecht bezahlter und unsicherer Beschäftigung die Finanz- und Wirtschaftskrise.

In den letzten Monaten der Krise waren es gerade die Betriebsräte und die Belegschaften, die Verantwortung übernommen haben. Jetzt muss auch die Bundesregierung mit strengeren Regelungen nachlegen. Die Verursacher müssen an den Kosten der Krise beteiligt werden, denn die Raffgier und Zockerei hat wieder Fahrt aufgenommen. Das Kasino des Kapitalismus muss geschossen werden!

Eine Bankenabgabe ist der richtige Weg, jedoch fehlen Regelungen, Transparenz und Kontrollen. Eine Steuer auf Spekulationen muss her - national wie international.

Auch nahm der Redner auf die sozialen Ungerechtigkeiten, Dumpinglöhne und prekäre Beschäftigung z.B. durch Leiharbeit Bezug. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss in allen Betrieben gelten. Eine Familie kann nur mit einem Existenz sicherndem Einkommen ohne staatliche Zuschüsse auskommen. Eine starke Arbeitnehmervertretung ist dafür der Garant. Gerade die Belegschaften der IG BCE haben durch ihre hohe Wahlbeteilung von über 80% die gewerkschaftliche Vertretung in den Betrieben gestärkt. Dies zeigt auch eine erfolgreiche Gewerkschaftsbewegung am 1. Mai. "Dies ist und bleibt unser Feiertag", sagt F. Grioli, der die Verbindung den rechtsextremistischen Aufmärschen herstellte. Auch deshalb wurde nach der Kundgebung noch kräftig beim Familienfest gefeiert. Mit Getränken, Bratwurst, Kaffee und Kuchen war für das leibliche Wohl gesorgt und die Musik, das Kinderschminken und die Hüpfburg sorgten für das nette Beiprogramm. Eine Verlosung rundete das Familienfest ab.

Die Bilder sind im Fotoalbum sichtbar! 





Weiterbildungsprogramm 2010
für Mitglieder in den Prüfungsausschüssen

Als Qualitätsgarant der Ausbildungen sind die Mitglieder in Prüfungs- und Berufsbildungsausschüssen, aber auch die Ausbilderinnen und Ausbilder, Jugendvertreter und Betriebsrätinnen und Betriebsräte für die Kontrolle und den Erhalt einer guten Ausbildung und eines hohen Kenntnisstandes unabdingbar. Speziell für diese Zielgruppen wurde ein Weiterbildungsprogramm entwickelt, z.B.

- Das Fachgespräch in den Elektro-Metallberufen oder

- Beobachten, beurteilen, bewerten im Prüfungswesen

schaut einfach mal ins:  Weiterbildungprogramm




Spezielle Seminare für Ausbilder - haupt- & nebenberuflich

Im Zweitjob Ausbilder heißt eine Weiterbildung, die vonder IGBCE angeboten wird. Zwei Jobs in Einklang bringen ist in der heutigen Zeit nicht so einfach. Speziell in diesem Seminar soll es um die Planung und Organisation der Ausbildung neben der normalen Arbeitstätigkeit gehen.
Termin: 04.-07.07.2010

Ein weiteres Seminar für Ausbildungspersonal behandelt die rechtliche Situation von Abschlussprüfungen. Als Inhalte sind besonders rechtliche Grundlagen, Veränderungen im Prüfungswesen sowie Zulassungen und Wiederspruchsverfahren vermittelt werden.
Temin: 05.-08.12.2010


Wellnesstag für Frauen

Ein weiteres Highlight des Jahres war der Frauen-Wellnesttag der Ortsgruppe. Sportlich aktiv und Entspannung stand im Vitalpark in Bad Gandersheim auf dem Programm. Der Vitalpark hat nicht zu viel versprochen. Ob landschaftlich für Nordic Walking oder Räumlich für Wassergymnastik, Fitnessprogramm  oder Entspannung bei Sauna, Kleopatrabad oder Massagen. Alles konnte in Bad Gandersheim umgesetzt werden. Der Abschluss wurde in der Pizzeria GinoII bei Antonio gemacht, der extra für die Damen früher öffnete. Ein Programm für nächstes Jahr ist bereits in Planung.

4. Ordentlicher Gewerkschaftskongress der IG BCE
vom 11.10 - 16.10.2009

Bilder gibt es im Fotoalbum


Bewerbungstraining für Schulabgänger
und junge Berufsanfänger

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder ein Bewerbungstraining für Schulabgänger an. Teilnehmen können alle Kinder und Enkelkinder unserer Mitglieder. Gemeinsam mit erfahrenen Ausbildern aus unseren Betrieben werden die Berufsanfänger fit gemacht für Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgespräch und Eignungstest. Das diesjährige Bewerbungstraining findet statt am 29. Mai 2010 von 9.00 bis ca. 16.00 Uhr.

Zeitgleich findet auch wieder das Bewerbungstraining für junge Menschen statt, die nach ihrer Ausbildung bzw. befristeten Anstellung auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz sind.


Vogelpark Walsrode - wie immer super Wetter
Am 15.08.09 ist die Ortsgruppe mit vielen Familien in den Vogelpark Walsrode gefahren. Mit drei Bussen ging es in Richtung Norden und mal wieder spielte das Wetter mit. Bei super Sonnenschein konnten nicht nur die vielen Vögel im Park bewundert werden, sondern auch die botanischen Attrakationen. Wer noch aktuelle Fotos hat kann sie gerne über den Kontakbutten schicken, dann werden sie noch mit eingestellt.
Einige Fotos sind  im Fotoalbum sichtbar!

Ankündigung - Politisches Grünkohlessen im Löwen

Am 13.11.2009 findet um 18.00 Uhr das politische Grünkohlessen der IG BCE Ortsgruppe Langelsheim im Hotel zum Löwen in Langelsheim statt. Thema ist dieses Jahr der frisch vereinbarte Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung. Wachstum und Aufschwung, generationsgerechte Finanzen, Arbeitschancen für alle und wie sehen die Wege aus der Finanzkrise aus. Als Referent steht Thomas Diekmann aus der Abteilung Mitbestimmung der IG BCE Hauptverwaltung zur Verfügung. Im Anschluss an die Diskussion werden alle Mitglieder der IG BCE zum Grünkohlessen eingeladen. Gäste werden um eine Kostenbeteiligung von 5,00 € gebeten. Um die Veranstaltung zu organisieren und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird um verbindliche Anmeldung bis Mittwoch 11.11.09. bei Annette Huwald-Busse, Tel: 05346/2784 oder Reinhard Wagener, Tel: 05326/3813 gebeten.

Jugend-Kart-Turnier

Am 14.11.09 findet ein Jugend-Kart-Turnier für IGBCE Mitglieder bis 25 Jahre statt.
....mehr

Wellnesstag für Frauen
Ein weiteres Highlight des Jahres ist der Frauen-Wellnesttag der Ortsgruppe. In diesem Jahr geht es zur sportichen Aktivität und zur Entspannung nach Bad Gandersheim. Der Vitalpark bietet für das vorgeseheneProgramm der Ortsguppe, die idealen Möglichkeiten. Ob landschaftlich für Nordic Walking oder Räumlich für Wassergymnastik, Fitnessprogramm oder Entspannung bei Sauna, Kleopatrabad oder Massagen. Alles kann in Bad Gandersheim umgesetzt werden. Zum Abschluss wird noch in der Pizzeria GinoII bei Antonio eingekehrt, damit auch die Verpflegung nicht zu kurz kommt.
Einladung         Zusatzprogramm Massagen       Zusatzprogramm Kosmetik

Politische Wanderung mit Quiz und Programm 2. Halbjahr

Ein weiteres Highlight des Jahres ist der Frauen-Wellnesttag der Ortsgruppe. In diesem Jahr geht es zur sportichen Aktivität und zur Entspannung nach Bad Gandersheim. Der Vitalpark bietet für das vorgeseheneProgramm der Ortsguppe, die idealen Möglichkeiten. Ob landschaftlich für Nordic Walking oder Räumlich für Wassergymnastik, Fitnessprogramm  oder Entspannung bei Sauna, Kleopatrabad oder Massagen. Alles kann in Bad Gandersheim umgesetzt werden. Zum Abschluss wird noch in der Pizzeria GinoII bei Antonio eingekehrt, damit auch die Verpflegung nicht zu kurz kommt.

Große Ziele verfolgen wir auch noch nach zehn Jahren Ortsgruppe Lanelsheim mit unserem Bildungsprogramm für das zweite Halbjahr 2009. Noch vor der Bundestagswahl gibt es am 26.09.09 eine politische Familienwanderung mit einem Quiz zur Bundestagswahl. Treffpunkt ist 13.00 Uhr an der Touriteninformation in Lautenthal. Für alle die nicht mit wandern möchten ist der Treffpunkt direkt am Maaßener Gaipel um 14.45 Uhr. Dort wird dann das Ergebnis des Ratespiels bekannt gegeben und gemütlich bei Getränken und Bratwurst oder Kaffee und Kuchen geplaudert. Anmeldungen nehmen bis zum 20.09.09 Reinhard Wagener, Tel: 05326 / 3813 und Anja Görlach, info@igbce-langelsheim oder Tel:05382 / 907236, entgegen.

In der Rubrik Termine sind alle anderen Veranstaltungen für das 2. Halbjahr eingestellt. Freuen können sich unsere Mitglieder auf Zielgruppenveranstaltungen wie das Männerbowling am 02.10.09, den Wellnesstag der Frauen am 07.11.09 und das Jugend Kart-Turnier am 14.11.09. Auch das siebte politische Gründkohlessen darf nicht fehlen und wird am 13.11.09 stattfinden. Das aktionsreiche Jahr wird dann mit dem Familien-Advent-Nachmittag am 28.11.09 beendet. Alle Anmeldungen für die Veranstaltungen können über den Button Kontakt dieser Homepage an Anja Görlach gerichtet werden.


Vogelpark Walsrode - wie immer super Wetter

Am 15.08.09 ist die Ortsgruppe mit vielen Familien in den Vogelpark Walsrode gefahren. Mit drei Bussen ging es in Richtung Norden und mal wieder spielte das Wetter mit. Bei super Sonnenschein konnten nicht nur die vielen Vögel im Park bewundert werden, sondern auch die botanischen Attrakationen. Wer noch aktuelle Fotos hat kann sie gerne über den Kontaktbutten schicken, dann werden sie noch mit eingestellt.

Einige Fotos sind schon im Fotoalbum sichtbar!



Familienfahrt in den Vogelpark Walsrode

Am 15.08.09 lädt die Ortsgruppe Langelsheim der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie ihre Mitglieder und deren Familien zur Fahrt in den Vogelpark Walsrode ein. Mit neuem Investor hält der Vogelpark viele Attraktionen für die Teilnehmer bereit. Um 8.50 Uhr geht es in Langelsheim bei der Firma Heubach und der „Alten Apotheke“ los und um 9.00 Uhr von der Chemetall. Erwachsene zahlen 11,-€ und Kinder zwischen 4-17 Jahre sind mit 7,- € dabei. In dem Kostenbeitrag sind die Busfahrt und der Eintrittspreis in den Vogelpark enthalten.  Die  Rückfahrt  ist  für  17.00 Uhr. Anmeldungen  nehmen  Reinhard Wagener, Tel.: 05326-3813 und Anja Görlach Tel.: 05382-907276 entgegenoder über Kontakt auf dieser Seite.anjagoerlach@freenet.de .

weitere INFO´s


10 Jahresfeier der Ortsgruppe

Frei nach dem Motto "1. Mai mal Zwei" wurde das Jubiläum der Ortsgruppe Langelsheim gleich zwei Mal gefeiert. Vormittags fand ab 9.30 Uhr gemeinsam mit dem DGB die Maikundgebung im Schulzentrum Langelsheim statt. Arbeit für alle bei fairem Lohn war das diesjährige Motto. Gute Arbeit bei fairem Lohn ist ein Grundrecht aller arbeitenden Menschen. Immer mehr Beschäftigte bangen allerdings um ihren Arbeitsplatz und kämpfen gegen den drohenden sozialen Abstieg. Der Tag der Arbeit 2009 stand deshalb ganz im Zeichen der Wirtschaftskrise. Die Ziele sind klar: Beschäftigung sichern, wo immer es geht, und Widerstand leisten gegen die, die die Krise missbrauchen wollen. Abgerundet wurde der Vormittag mit dem Familienfest. Erwachsene konnten sich mit Bratwurst oder Kuchen stärken und die Kinder haben sich wieder auf einer Hüpfburg ausgetobt oder beim DRK-Ortsverein Langelsheim schminken lassen.

Abends wurde dann ab 19.00 Uhr im Hotel zum Löwen in Langelsheim weitergefeiert. Herzliche Grüße und weiterhin viel Erfolg wurden von Henning Schrader, dem Bürgermeister der Stadt Langelsheim und auch von Michael Vassiliadis, Mitglied im geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE überbracht. Mit der Partyband Two Voices & Zoe war die musikalische Unterstützung gesichert. Für die Verpflegung sorgte das Team des Hotel zum Löwen mit einem kalt/warmen Buffet. Zur weiteren Abwechslung gab es Showeinlagen aus der Region und eine Verlosung mit mehr als 60 Sachpreisen.


Fotos von der Feier findet Ihr im Fotoalbum 
  



 
Hier könnte Deine Aktion präsentiert sein !
Melde Dich über Kontakt bei mir